PROMIS - Global Health 10

Der Global Health 10 Score ist Teil des PROMIS (Patient-Reported Outcomes Measurement Information System) und gehört damit zur neuesten Generation von patientenbezogenen Ergebniswerten.1 Der PROMIS Global-10 wurde ursprünglich 2009 in der Zeitschrift Quality of Life Research als Teil des (PROMIS) veröffentlicht und ist ein Maß für die allgemeine gesundheitsbezogene Lebensqualität auf der Grundlage einer Patientenstichprobe von 21.133 Personen.2 Er wurde vom Nationalen Gesundheitsinstitut der Vereinigten Staaten entwickelt, um die HRQoL zu bewerten, und wird mit den normativen Werten der Vereinigten Staaten verglichen; er wurde so konzipiert, dass er eine “grundlegende” Bewertung der Gesundheit eines Patienten darstellt, die für eine Vielzahl von Krankheiten verwendet werden kann (Shim, 2019).

Der PROMIS Global Health-10 ist ein 10 Punkte umfassender Fragebogen zur Bewertung der allgemeinen Lebensqualität im Vergleich zu den Normalwerten der Allgemeinbevölkerung, wobei die Antwortmöglichkeiten auf einer 5-Punkte-Skala (sowie einer 11-Punkte-Skala) dargestellt werden.

Aus den Ergebnissen der Fragen werden zwei zusammenfassende Werte errechnet: ein globaler körperlicher Gesundheitswert und ein globaler psychischer Gesundheitswert. Diese Werte werden dann mit Hilfe des “T-Score” auf die Allgemeinbevölkerung normiert. Der durchschnittliche “T-Score” für die Bevölkerung der Vereinigten Staaten liegt bei 50 Punkten, mit einer Standardabweichung von 10 Punkten. Höhere Werte sind ein Hinweis auf einen gesünderen Patienten.

Inhalt des PROMIS Global Health 10

Der Fragebogen besteht aus einer Kombination von 10 Fragen, mit denen sowohl der körperliche als auch der psychische Gesundheitszustand erwachsener Patienten unabhängig von ihrer individuellen medizinischen Situation bewertet wird. Die Patienten bewerten subjektiv ihre eigene Gesundheit, Lebensqualität und soziale Aspekte ihres Lebens.

Gemessen werden die Items anhand einer fünfstufigen Antwortmatrix, die körperliche Funktion, Müdigkeit, Schmerzen, emotionale Belastung und soziale Gesundheit umfasst.

Darüber hinaus wird besonderes Augenmerk auf emotionalen Stress, allgemeine Müdigkeit und mögliche Schmerzsymptome gelegt. Somit zeigt der Global Health 10-Score eine Vielzahl von Aspekten auf, die den Patienten beeinträchtigen könnten.3

Berechnung des PROMIS Global Health 10-Score

Die Auswertung des Global Health 10-Scores erfordert die Beantwortung aller für die Berechnung relevanten Fragen. Die Fragen haben alle zugeordnete Namen, zum Beispiel “Global01” oder “Global09”. Es empfiehlt sich, die neueste Version des Scores (v1.2) zu verwenden, da sich die Bewertung von 3 Fragen zwischen v1.0/v1.1 und v1.2 geändert hat (Umkodierung). Darüber hinaus wurden 2 Fragen als Ergebnis der Fragebogenentwicklungsstudie von der Berechnung/Bewertung ausgeschlossen: Global01 wegen seiner statistischen Kongruenz mit Global03.

Global09 wegen seiner annähernd gleichen statistischen Korrelation zu physischer und psychischer Gesundheit.2

Der Fragebogen ist in 2 separate Komponenten unterteilt, die getrennt analysiert werden: Globale körperliche Gesundheit und Globale psychische Gesundheit mit jeweils 4 Fragen. Die Summe der Punktwerte der jeweiligen Antworten ergibt somit die jeweiligen Punktwerte der 2 Komponenten:

Globale körperliche Gesundheit: Global03 + Global06 + Global7 (neu gewichtet) + Global08 (neu gewichtet)

Globale psychische Gesundheit: Global02 + Global04 + Global05 + Global10 (neu bewertet)

Die mögliche Punktzahl reicht in jedem Fall von 0 bis 20 Punkten. 0 Punkte stehen für die schwerste körperliche und/oder geistige Beeinträchtigung des Patienten, während 20 Punkte den bestmöglichen Gesundheitszustand darstellen.4

Bewertung

Stärken des PROMIS Global Health 10

Die umfangreiche Entwicklungsstudie des Global Health Score konnte die Validität der ausgewählten 10 Fragen in Bezug auf die physische und psychische Gesundheit in einer großen Studienpopulation statistisch nachweisen, und nachfolgende Studien haben seine Validität in unterschiedlichen Patientenpopulationen bestätigt.5 – 7

Aufgrund der kurzen Dauer (2 – 5 Minuten) des kompakten PROMIS-10 Global Health, der Klarheit seiner Fragen und der einfachen Auswertbarkeit ist er eine wünschenswerte Einbeziehung in Patientenstudien. Er ist neben Englisch in 8 weiteren Sprachen (einschließlich Deutsch) verfügbar.8

In einer Studie, in der die Reaktionsfähigkeit verschiedener PROMs im Zusammenhang mit einer Knie-Totalendoprothese untersucht wurde, wies das PROMIS-10 Global Health-Instrument im Vergleich zum EQ5D eine bessere Reaktionsfähigkeit auf Veränderungen auf, was darauf hindeutet, dass es in diesem Bereich ein nützliches Instrument ist.9 Darüber hinaus wurde es in eine Reihe von verschiedenen Krankheitspopulationen wie Krebs, Arthritis, Hörverlust, Gelenkschmerzen und Frakturen sowie Schlaganfall einbezogen.8

Schwächen des PROMIS Global Health 10

Der PROMIS-10 Global Health Score ist ein relativ neuer Akteur auf dem Gebiet der PROMs. Er ist derzeit Gegenstand mehrerer Studien und wird seine tatsächliche Gültigkeit und seine Anwendungsbereiche erst in den kommenden Jahren unter Beweis stellen können.

Kürzlich wurde in einer Studie aus dem Jahr 2021 der Nutzen des PROMIS Global-10 als postoperatives PROM im Vergleich zu älteren hüftspezifischen PROMs bei einer Nachuntersuchung nach sechs Monaten in einer Kohorte von Patient:innen untersucht, die wegen eines femoroacetabulären Impingementsyndroms (FAIS) mit einer Hüftarthroskopie behandelt wurden, wobei sich der modifizierte Harris Hip Score (mHHS) als dem PROMIS-10 Global Health Score überlegen erwies.10

Ein großer Schwachpunkt des Scores ist zudem, dass eine Frage der Komponente Globale körperliche Gesundheit (Global07) in der aktuellen Version v1.2 noch nicht aktualisiert wurde, so dass sie vor der Auswertung erfasst werden muss. Noch problematischer ist, dass der vorhandene Umschlüsselungsschlüssel für diese Frage nicht eindeutig formuliert ist, sodass auf den ersten Blick unklar ist, ob die Frage in v1.2 bereits geändert wurde oder nicht. Dies kann zu falschen Auswertungen und Ergebnissen des Fragebogens führen. Letztlich konnten wir nur anhand der Interpretationstabelle der Scores hinreichend nachvollziehen, dass die Frage tatsächlich noch nicht geändert wurde.8

Lizenz des PROMIS Global Health 10

Die PROMIS-Gesundheitsorganisation und die einzelnen Mitwirkenden besitzen die Rechte an den Daten. Alle englischen und spanischen Versionen der PROMIS-Scores sind gemeinfrei und werden für Forschung, klinische Anwendung oder Lehre ohne Lizenz oder Gebühr zur Verfügung gestellt. Die Website der PROMIS-Organisation gibt keine Auskunft über die lizenzfreie Nutzung der Scores in anderen Sprachen. Kommerzielle Nutzer und Nutzer, die die PROMIS-Scores in technische Systeme einbetten möchten, müssen jedoch eine Lizenz beantragen, die gebührenpflichtig sein kann.8 Unser PRO-Beratungsteam gibt Ihnen gerne nähere Auskünfte.

Fazit

Obwohl der PROMIS Global Health 10-Score in zukünftigen Studien in vielen klinischen Umgebungen noch weiter validiert werden muss, deuten die vorläufigen Ergebnisse der Entwicklungsstudie auf eine ähnliche Validität wie andere häufig verwendete Fragebögen in der großen Studienpopulation hin.

Aufgrund seines geringen Umfangs und seiner kostenfreien Verwendbarkeit in der klinischen Praxis und Forschung ist der PROMIS Global Health 10-Score ein praktikabler Fragebogen, der seinen Platz unter den allgemeineren PROMs im klinischen Einsatz finden wird.