SF-12 (Short Form 12)

Der SF-12 Fragebogen (Short Form 12) ist die Kurzform des Short Form 36 Fragebogens (SF-36), mit dem man 1996 versucht hat, den Patientenaufwand zu minimieren, ohne seine Aussagekraft zu beeinträchtigen.1 

Inhalt des SF-12 Fragebogen

Der SF-12 besteht aus 12 Fragen und ist ein allgemeiner Gesundheitsfragebogen, der über 8 verschiedene Dimensionen Aussagen über den Gesundheitszustand des Patienten ermöglicht. Er trifft Aussagen über:

  1. Allgemeine Gesundheitswahrnehmung – 1 Frage
  2. Physische Gesundheit – 2 Fragen
  3. Eingeschränkte physisch-bedingte Rollenfunktion – 2 Fragen
  4. Körperliche Schmerzen – 1 Frage
  5. Vitalität – 1 Frage
  6. Mentale Gesundheit – 2 Fragen
  7. Eingeschränkte emotional-bedingte Rollenfunktion – 2 Fragen
  8. Soziale Funktionsfähigkeit – 1 Frage

Es ist zu beachten, dass es 2 Versionen des Short Form 12 Fragebogens gegeben hat, SF-12v1 und SF-12v2. Aktuell ist offiziell nur noch der SF-12v2 verfügbar, die neuere Version.

SF-12 Auswertung

Zur Auswertung des SF-12v2 gibt es keine veröffentlichten Informationen der Rechteinhaber (siehe Lizenz).

Stärken des Short Form 12

Der größte Vorteil des SF-12 gegenüber seinem Ursprungsfragebogen, dem SF-36, ist die Länge. Sie wurde um 66,7 % gekürzt und hat aber dennoch eine annähernd starke Aussagekraft wie sein Vorgänger.1-3 Somit ist er in der klinischen Forschung und der Patientenversorgung wesentlich einfacher zu implementieren, da Patienten durchschnittlich 2,5 Minuten brauchen würden, um ihn zu beantworten.4

Darüber hinaus wurde der SF-12 bereits in vielen Studien validiert und ist ein etablierter Score.2,3,5-10

Schwächen des Short Form 12

Da der SF-12 nur eine Kurzversion des SF-36 ist, ist er nicht in der Lage die Aussagekraft des SF-36 zu 100% nachzubilden. Ebenso ist der statistische Standardfehler des SF-12 größer.1

SF-12 Lizenz

Für die Nutzung und Auswertung des SF-12 wird eine Lizenz benötigt. Darüber, ob die Lizenz mit Kosten verbunden ist, treffen die Rechteinhaber keine veröffentlichte Aussage.11 Unserer Einschätzung nach ist allerdings mit möglichen Kosten zu rechnen.

Fazit

Insgesamt stellt der SF-12 einen guten Kompromiss zwischen einer Verringerung des Patientenaufwandes bzw. Zeitaufwandes und einer dennoch hohen Aussagekraft dar. Für den klinischen Alltag ist der SF-12 daher besser geeignet, als für klinische Studien, in denen eine saubere Methodik eine große Rolle spielt.

Welche anderen Scores gibt es zur Erfassung der Lebensqualität?

Und wo sind die Unterschiede? Laden Sie sich kostenlos den kompletten, 35-seitigen Guide herunter: Generic Health Related Quality of Life Instruments.

heartbeat ONE – Das System zur digitalen Erfassung von Patient Reported Outcomes.

heartbeat ONE bietet Ärzten und Therapeuten die Möglichkeit, Patienten per Tablet und E-Mail zu befragen und Patient Reported Outcomes zu erfassen. Darüber hinaus stehen dynamische Formulare zur Verfügung, um eigene Untersuchung schnell zu dokumentieren. Hier alle Funktionen im Überblick, oder lassen Sie sich das System einmal persönlich zeigen.

Neuigkeiten aus unserem Blog

QUELLEN

  1. Ware J, Jr., Kosinski M, Keller SD. A 12-Item Short-Form Health Survey: construction of scales and preliminary tests of reliability and validity. Med Care 1996;34:220-33.
  2. Hurst NP, Ruta DA, Kind P. Comparison of the MOS short form-12 (SF12) health status questionnaire with the SF36 in patients with rheumatoid arthritis. Br J Rheumatol 1998;37:862-9.
  3. Singh A, Gnanalingham K, Casey A, Crockard A. Quality of life assessment using the Short Form-12 (SF-12) questionnaire in patients with cervical spondylotic myelopathy: comparison with SF-36. Spine (Phila Pa 1976) 2006;31:639-43.
  4. Cella D, Riley W, Stone A, et al. The Patient-Reported Outcomes Measurement Information System (PROMIS) developed and tested its first wave of adult self-reported health outcome item banks: 2005-2008. J Clin Epidemiol 2010;63:1179-94.
  5. King JT, Jr., Horowitz MB, Kassam AB, Yonas H, Roberts MS. The short form-12 and the measurement of health status in patients with cerebral aneurysms: performance, validity, and reliability. J Neurosurg 2005;102:489-94.
  6. Fong DY, Lam CL, Mak KK, et al. The Short Form-12 Health Survey was a valid instrument in Chinese adolescents. J Clin Epidemiol 2010;63:1020-9.
  7. Lim LL, Fisher JD. Use of the 12-item short-form (SF-12) Health Survey in an Australian heart and stroke population. Qual Life Res 1999;8:1-8.
  8. Resnick B, Nahm ES. Reliability and validity testing of the revised 12-item Short-Form Health Survey in older adults. J Nurs Meas 2001;9:151-61.
  9. Gill SC, Butterworth P, Rodgers B, Mackinnon A. Validity of the mental health component scale of the 12-item Short-Form Health Survey (MCS-12) as measure of common mental disorders in the general population. Psychiatry Res 2007;152:63-71.
  10. Patel AR, Lester RT, Marra CA, et al. The validity of the SF-12 and SF-6D instruments in people living with HIV/AIDS in Kenya. Health Qual Life Outcomes 2017;15:143.
  11. http://campaign.optum.com/optum-outcomes/what-we-do/health-surveys/sf-12v2-health-survey.html. (Accessed August 11th, 2017)