PROMIS – Global Health 10

Der Global Health 10 – Score ist Teil des PROMIS (Patient-Reported Outcomes Measurement Information System) und gehört somit der neusten Generation von Patient-Reported Outcome-Scores an.1 Er wurde 2009 im Rahmen einer Studie in den USA angefertigt, in der 21.133 Patienten befragt wurden.2

Inhalt des Fragebogens

Der Fragebogen prüft mit einer Kombination aus 10 Fragen sowohl den physischen als auch den mentalen Gesundheitszustand von erwachsenen Patienten, unabhängig ihrer individuellen Erkrankungen. Patienten beurteilen hierbei subjektiv ihre eigene Gesundheit, Lebensqualität und sozialen Aspekte ihres Lebens. Des Weiteren wird spezifisch auf emotionale Belastungen, allgemeiner Ermüdung und möglicher Schmerzsymptomatik eingegangen. Somit beleuchtet der Global Health 10-Score effektiv verschiedenste Aspekte, die den Patienten beeinträchtigen könnten.3

Berechnung des PROMIS Global Health 10-Scores

Die Auswertung des Global Health 10-Scores erfordert die Beantwortung aller für die Berechnung relevanten Fragen. Die Fragen wurden jeweils mit Namen versehen, beispielsweise „Global01“ oder „Global09“. Man muss nun außerdem beachten, dass man die aktuellste Version (aktuell v1.2) des Scores verwendet, da sich zwischen v1.0/v1.1 und v1.2 die Punktevergabe für 3 Fragen geändert hat (Rekodierung). Darüber hinaus wurden 2 Fragen von der Berechnung/Auswertung als Ergebnis der Entwicklungsstudie des Fragebogens ausgeschlossen:

  1. Global01 wegen seiner statistischen Kongruenz zu Global03.
  2. Global09 wegen seiner ungefähr gleichen statistischen Korrelation zur physischen und mentalen Gesundheit.2

Der Fragebogen wird zur separaten Auswertung in 2 separate Komponenten aufgeteilt: Global Physical Health und Global Mental Health mit jeweils 4 Fragen. Die Summe der Punktzahlen der jeweiligen Antworten ergeben somit die jeweiligen Scores der 2 Komponenten.

Global Physical Health: Global03 + Global06 + Global7(rescored) + Global08(rescored)

Global Mental Health: Global02 + Global04 + Global05 + Global10(rescored)

Die mögliche Punktzahl reicht jeweils von 0 bis 20 Punkte. 0 Punkte stellen dabei die stärkste physische und/oder mentale Beeinträchtigung des Patienten dar, während 20 Punkte den bestmöglichen Gesundheitszustand darstellen.4

Stärken des PROMIS Global Health 10-Scores

Die umfangreiche Entwicklungsstudie des Global Health-Scores konnte die Aussagekraft der ausgewählten 10 Fragen in Bezug auf physischer und mentaler Gesundheit in einem großen Studienkollektiv statistisch nachweisen. Daneben gibt es auch schon mehrere Studien, die seine Aussagekraft bestätigen konnten.5-7

Er ist außerdem mit seinen kurzen, übersichtlichen Fragen für Patienten leicht verständlich und schnell zu beantworten und rechnerisch leicht auszuwerten. Er ist zudem, neben Englisch, in 8 weiteren Sprachen (u.a. Deutsch) erhältlich.3

Schwächen des PROMIS Global Health 10-Scores

Zunächst muss man betonen, dass der Global Health-Score noch nicht etabliert ist und noch weitergehend validiert werden muss. Er ist aktueller Gegenstand mehrerer Studien und wird seine tatsächliche Validität und Einsatzgebiete erst in der Zukunft zeigen können.

Eine größere Schwäche des Scores ist überdies, dass eine Frage der Global Physical Health Komponente (Global07) in der aktuellsten Version v1.2 noch nicht geändert wurde, sodass diese vor einer Auswertung rekodiert werden muss. Dabei ist es noch problematischer, dass der verfügbare Rekodierungsschlüssel für diese Frage nicht eindeutig formuliert ist, sodass es auf den ersten Blick unklar ist, ob die Frage in v1.2 schon geändert wurde oder nicht. Dies kann zu falschen Auswertungen und Ergebnissen des Fragebogens führen. Wir konnten schlussendlich nur mit der Interpretationstabelle der Punktezahlen ausreichend nachvollziehen, dass die Frage tatsächlich noch nicht geändert wurde.

Zu guter Letzt ist anzumerken, dass 2 Fragen des Fragebogens irrelevant für die Auswertung des Scores sind, sodass deren Verbleib im Global Health 10-Score in Frage zu stellen ist.

Lizenz

Grundsätzlich sind alle PROMIS-Scores urheberrechtlich geschützt. Die PROMIS Health Organization und einzelne Mitwirkende tragen die Rechte an Ihnen. Alle englischen und spanischen Versionen der PROMIS-Scores sind öffentlich zugänglich und werden für Forschungstätigkeiten, klinische Nutzung oder Lehre ohne Lizenz oder Gebühren zur Verfügung gestellt. Über eine lizenzfreie Nutzung der Scores in anderen Sprachen trifft der Internetauftritt der PROMIS Organisation keine Aussage. Kommerzielle Nutzer und Nutzer, die die PROMIS-Scores in technologische Systeme einbetten wollen, müssen allerdings eine Lizenz beantragen, die womöglich mit Gebühren verbunden ist.8

Fazit

Der PROMIS Global Health 10-Score muss zwar noch in künftigen Studien in vielen klinischen Bereichen validiert werden, allerdings deuten die Vorergebnisse der Entwicklungsstudie bei dem großen Studienkollektiv auf eine ähnliche Aussagekraft, wie andere gängige Fragebögen. Aufgrund seines geringen Umfangs und seiner gebührenfreien Nutzbarkeit im klinischen Alltag und in der Forschung denken wir, dass der PROMIS Global Health 10-Score ein praktikabler Fragebogen ist, der seinen Platz unter den inhaltlich allgemeineren PROMs finden wird.

Case study

Generic Health Related Quality of Life Instruments

Welche anderen Scores gibt es zur Erfassung der Lebensqualität? Und wo sind die Unterschiede?
Laden Sie sich hier den kompletten, 35-seitigen Guide unverbindlich herunter:

Neuigkeiten aus unserem Blog

QUELLEN

  1. http://www.healthmeasures.net/explore-measurement-systems/promis/intro-to-promis. (Accessed August 5th, 2017)
  2. Hays RD, Bjorner JB, Revicki DA, Spritzer KL, Cella D. Development of physical and mental health summary scores from the patient-reported outcomes measurement information system (PROMIS) global items. Qual Life Res 2009;18:873-80.
  3. http://www.healthmeasures.net/index.php?option=com_instruments&view=measure&id=778. (Accessed August 5th, 2017)
  4. http://www.healthmeasures.net/index.php?option=com_content&view=article&id=180&Itemid=994. (Accessed August 5th, 2017)
  5. Barile JP, Reeve BB, Smith AW, et al. Monitoring population health for Healthy People 2020: evaluation of the NIH PROMIS(R) Global Health, CDC Healthy Days, and satisfaction with life instruments. Qual Life Res 2013;22:1201-11.
  6. Blumenthal KJ, Chang Y, Ferris TG, et al. Using a Self-Reported Global Health Measure to Identify Patients at High Risk for Future Healthcare Utilization. J Gen Intern Med 2017;32:877-82.
  7. Stoop N, Menendez ME, Mellema JJ, Ring D. The PROMIS Global Health Questionnaire Correlates With the QuickDASH in Patients With Upper Extremity Illness. Hand (N Y) 2017:1558944717691127.
  8.  http://www.healthmeasures.net/images/ASQMe/Terms_of_Use_HM_approved_1-12-17_-_Updated_Copyright_Notices.pdf. (Accessed August 7th, 2017)