22.01.2016

HTGF und DocCheck an Bord!

Nachdem das letzte halbe Jahr ganz im Zeichen unzähliger Pitches stand, freuen wir uns nun über den erfolgreichen Abschluss einer Finanzierungsrunde im hohen 6-stelligen Bereich! Mit dem High-Tech Gründerfond und der DocCheck Guano AG geht es nun in eine neue Phase für unsere Unternehmung.

Der Abschluss ermöglicht es uns, unser System zur Dokumentation und Auswertung medizinischer Eingriffe deutlich auszubauen und unserem Ziel, Patient Reported Outcomes in den klinischen Alltag zu bringen, ein Stück näher zu kommen.

Nachdem wir 1,5 Jahre mit vollen Kräften heartbeat ONE aufgebaut haben, waren die letzten 6 Monate nicht weniger spannend. Irgendwann auf dem Weg haben wir zwar aufgehört zu zählen, wie häufig wir auf unterschiedlichen Veranstaltungen und Treffen unser Konzept gepitcht haben. Am Ende hat es sich aber gelohnt, als wir zuerst beim Startup-Slam des deutschen eHealth Summit auf Platz zwei kamen, in Köln zum besten Startup des Rheinlands gekürt wurden und kurz darauf unsere Termsheets zeichnen konnten.

Den Weg zum erfolgreichen Abschluss hätten wir dabei ohne zahlreiche Unterstützung aus Berlin und Köln nicht gehen können. Dafür möchten wir uns bei allen Beteiligten bedanken. Vor allem Annika Weschler, ehemals Stiftung Charité und inzwischen in Boston tätig, die uns immer wieder mit den richtigen Leuten in Kontakt gebracht hat, Dominik Böhler von der UnternehmerTUM, wo wir im September 2014 beim MedTech Business Design Bootcamp erst das richtige Pitchen gelernt haben und bei Jana Scharfschwerdt von Someapartners, welche sich im Vorfeld mehrfach Zeit genommen hatte, uns die richtigen Tipps & Tricks im Rahmen einer Finanzierungsrunde zu vermitteln.

Nicht ganz unschuldig am Erfolg sind auch Berlin Partner, wo Herr Volker Erb den Kontakt zum HTGF herstellte und aktiv immer wieder neue Fördermöglichkeiten vorgeschlagen hat, sowie Jesus del Valle und sein Team von Bayers Grants4Apps Programm, welche ebenfalls für viele gute Intros gesorgt haben.

Um dabei unsere bisherigen und die neuen Investoren unter ein Dach zu bringen, konnten wir auf die tatkräftige Unterstützung von Osborne & Clarke zählen. Danke Jungs! Mit der KPMG kam dann gleich noch einer der Big Four dazu, die uns mit ihrem smart start Programm ebenfalls tatkräftig unterstützt haben.

Von jetzt an heißt es für uns wieder 100% aufs Produkt konzentrieren! Oder wie es in der Orthopädie heißt: „Return to Sports!“
Dabei freuen wir uns auf die professionelle Unterstützung des HTGF und der DocCheck!

Für kontinuierliche Updates tragt euch gerne in unseren Verteiler unten ein.

Euer heartbeat Team,
Yannik, Yunus, Sebastian, Marc

HTGF und DocCheck an Bord! 1
verfasst von
Marc Tiedemann

Co-Founder, Head of Product & Design bei heartbeat, verantwortlich für die Entwicklung der heartbeat Software

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter: